Longieren mit dem Hund

Das Longieren hilft beim Aufbau einer Bindung zwischen Ihnen und dem Hund und fördert die Kontrolle des Hundes auf Distanz.
Beim Longieren mit dem Hund wird durch Blickkontakt, Körpersprache und nonverbale Zeichensprache die Bindung zum Hundführer aufgebaut und gefestigt. Trotz vermeintlich leichter Übungen verlangt Longieren eine hohe Konzentration vom Hund. Der Hund wird beim Longieren geistig und körperlich ausgelastet. Ein unsachgemässes Training führt jedoch schnell zur Erschöpfung und Überforderung des Hundes. Es ist sehr wichtig, das Training im Longieren nicht erst dann zu beenden wenn der Hund schon anzeigt, dass er nicht mehr kann.
Hier gilt noch mehr als bei anderen Übungen: Aufhören, wenn es am „SCHÖNSTEN“ ist. So bleibt die Arbeitsfreude für das Longieren des Hundes erhalten.

Angebote

Wöchentliche Kurse:

  - Longieren ( Mittwoch)